Lob für Jägerinnen und Jäger in NRW

Münster, 23. Mai 2019 (LJV). „NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser lobte am vergangenen Samstag das Engagement der nordrhein-westfälischen Jägerinnen und Jäger: „Sie leisten mit ihrer Arbeit und mit Ihrem Einsatz einen wertvollen Beitrag zum Schutz und dem Erhalt der Natur.“ Dem stimmten auch die anderen Redner zu.

Hier weiterlesen

8. LJV-Wildschutztag

Am 19. Juni findet der 8. Wildschutztag des LJV NRW unter dem Motto "Lebensraumgestaltung und Lebensraumverbesserung"

am Beispiel Pilotprojekt Hegebeauftragter für das Münsterland in Neubeckum statt.

Hier weiterlesen

Eindämmung des Drüsigen Springkraut

Im Jahr 2019 erhält der Hegering Monschau in der Kreisjägerschaft Aachen Stadt und Land e. V. für Ihr Projekt „Eindämmung des Drüsigen Springkraut“ den Biotop-Hegepreis 2019.

Hier weiterlesen

NRW weiterhin Hasenland Nummer 1

16. April 2019, Dortmund (LJV). Nordrhein-Westfalen hat bundesweit im Vergleich der Flächenländer weiterhin die höchste Hasendichte. Darauf weist der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen wenige Tage vor Ostern hin.

Hier weiterlesen

Neues Landesjagdgesetz tritt am 13. März in Kraft

Am 21.02.2019 wurde das neue Landesjagdgesetz im Landtag in Düsseldorf verabschiedet. Das Gesetz wurde heute im Gesetz- und Verordnungsblatt verkündet und tritt somit am morgigen Mittwoch, den 13. März, in Kraft. Ab morgen gelten somit für die nordrhein-westfälischen Jägerinnen und Jäger folgende erfreuliche Korrekturen, um eine praxisgerechte Jagd und mehr Bundeseinheitlichkeit zu gewährleisten:

Hier weiterlesen

Jagdgesetz orientiert sich an guter Praxis und mehr Einheitlichkeit

Ralph Müller-Schallenberg, Präsident des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen, zum heute vom Landtag verabschiedeten neuen Landesjagdgesetz:

Hier weiterlesen

Unterstützen Sie die neue "Flächendeckende Einschätzung" von Wildtierarten in NRW!

Januar 2019, Dortmund (LJV) 


Aufruf von LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg an alle Revierinhaberinnen und Revierinhaber von Jagdrevieren in Nordrhein-Westfalen

 

Sehr geehrte Revierinhaberinnen und Revierinhaber,

liebe Jägerinnen und Jäger,

 

die „Flächendeckende Einschätzung“ im Frühjahr in den Jahren 2006, 2009, 2011, 2013, 2015 und 2017, an der sich erfreulicherweise sehr viele NRW-Reviere beteiligten, hat zu sehr wichtigen Erkenntnissen über das Vorkommen und die regionale Verbreitung von Wildtierarten geführt. 

Hier weiterlesen